Eingangsseite Markus Welz

Kostenlose Software

Koniferen in Deutschland

E-mail an den Verfasser
       
SpotOnTheMouse Diese Seite auf deutsch This page in english
Übersicht Funktionen Herunterladen Kaufen  
Drei Mausklicks

Was ist das?

SpotOnTheMouse ist ein Programm zur Visualisierung von Mauszeiger- und Tastatur-Aktionen.

Wie funktioniert es?

Fadenkreuz und Tastatur
  • Es macht Mausklicks sichtbar (Highlight).
  • Es verbessert die Wahrnehmbarkeit des Mauszeigers (Spotlight).
  • Es zeigt die auf der Tastatur gedrückten Sondertasten und Tastenkombinationen an.

Wer benötigt es?

Jeder der anderen Leuten Software vorführt oder beibringt.
Zum Beispiel:
  • Lehrer.
  • Im Software-Marketing oder -Vertrieb tätige Personen.
Sie müssen ihren Zuhörern nicht mehr ständig Sätze wie "klicken Sie hier mit der rechten Maustaste hin" sagen.
Man kann ganz einfach sehen, was Sie mit der Maus tun.
Der Nutzen von SpotOnTheMouse geht weit über das Unterrichten hinaus. Es kann auch sehr nützlich sein für:
  • Sehbehinderte.
    Das Fadenkreuz hilft Ihnen, den Mauszeiger zu finden.
  • Leute, die Probleme damit haben, den Umgang mit der Maus zu erlernen.
    Die grafische Rückmeldung fördert den Lernvorgang.
  • Präsentations-Software (z.B. Microsoft PowerPoint oder OpenOffice Impress).
    Verwenden Sie SpotOnTheMouse als zusätzliches Werkzeug, um auf bestimmte Stellen Ihrer Folien zu zeigen. Die Klicks sind für ein paar Sekunden sichtbar.
  • Bildbearbeitung (z.B. Gimp, Photoshop or Paint Shop Pro).
    Das Fadenkreuz hilft Ihnen, die Werkzeuge präzise zu positionieren.
  • Lesen langer Texte.
    Manchmal rutscht Ihr Blick in die falsche Zeile wenn Sie Texte mit langen Zeilen lesen. Markieren Sie einfach Ihre aktuelle Leseposition mit dem Fadenkreuz.


Versionsgeschichte

Version 2.7

Seit dem 20. November 2016 sind folgende Änderungen verfügbar:
  • Farbeinstellungen für die Klick-Ringe und die Mausrad-Pfeile.
  • Einstellung der Linienbreite der Klick-Ringe und Mausrad-Pfeile.
  • Option zum Abschalten der Mausrad-Pfeile.
  • Option zur Kennzeichnung der Maustaste auf den Ringen mit den Buchstaben "L", "M" oder "R".
  • Option zur Einstellung der gleichen Größe der Ringe aller drei Maustasten.
  • Option zur Darstellung der Klick-Indikatoren als Scheiben statt als Ringe.

Version 2.6

Seit dem 10. April 2016 sind folgende Änderungen verfügbar:
  • Eine Option die festlegt, ob beim Schließen des Einstellungsfensters das Programm beendet wird, oder ob es über ein Symbol im Infobereich weiterhin verfügbar ist.
  • Neue grafische Gestaltung.
  • Änderung der Bildschirmauflösung wird nun unterstützt.
  • Probleme mit Multi-Monitor-Systemen wurden beseitig, die auftraten wenn der Primärmonitor nicht der linke obere Monitor war.
  • Version 2.6.1 (17. Oktober 2016): Problem mit fehlerhafter Positionierung des Halo usw. behoben, das unter Windows 10 auftrat wenn Monitore unterschiedliche Text- und App-Skalierung hatten.

Version 2.5

Seit dem 11. März 2012 ist folgende Funktion verfügbar:
  • Option zum ändern der Akürzungstasten.
  • Version 2.5.1 (2. Juni 2012): Symbol im Infobereich der Taskleiste. Schließen des Einstellungsfensters beendet das Programm nicht mehr, sondern entfernt lediglich die Schaltfläche von der Taskleiste. Über das Symbol im Infobereich kann dann das Einstellungsfensters wieder geöffnet werden.
  • Version 2.5.2 (12. Juni 2012): Geringfügige Verbesserung.
  • Version 2.5.3 (15. Juli 2012): Mittels Kommandozeilenargumenten können die Abstände zwischen dem Mauszeiger und der Mausgrafik oder dem Tasten-Fenster verändert werden.
    Beispiele:
    "/pof=1.5" vergrößert der Abstand der Mausgrafik vom Mauszeiger um den Faktor 1,5.
    "/kof=2" vergrößert der Abstand der Tastenanzeige vom Mauszeiger um den Faktor 2.
    Faktoren von 0,01 bis 10 sind möglich.
  • Version 2.5.4 (4. August 2012): Geringfügige Verbesserung.
    Neues Kommandozeilenargument "/pause" um das Programm im Pausenmodus zu starten.
  • Version 2.5.5 (1. November 2012): Fokus-Problem mit Mausrad-Anzeige behoben.
  • Version 2.5.6 (3. März 2013): Option zur Reduktion der Aktualisierungsrate.
  • Version 2.5.7 (2. Juni 2013): Selten auftretendes Problem unter Windows 8 mit den Lizenzinformationen repariert. Klick-Ringe beeinflussen Maus-Klicks nicht mehr.
  • Version 2.5.8 (9. September 2014): Fehler beseitigt: Seit Version 2.5.4 haben sich die Klick-Ringe nicht mehr mit dem Mauszeiger mitbewegt.
  • Version 2.5.9 (7. Dezember 2014): Mausgrafik kann per Kommandozeilenargument links vom Mauszeiger positioniert werden (z.B. "/pof=-1").
    Ausblendeverzögerung für Mausgrafik, Halo und Fadenkreuz von null Sekunden einstellbar.
  • Version 2.5.10 (1. Novenber 2015): Behelfslösung für einen Fehler in Windows 10 der dazu geführt hat, dass Klickringe manchmal nicht sichtbar waren.
  • Version 2.5.11 (13. Dezember 2015): Neues Kommandozeilenargument "/taskbar" um immer eine Schaltfläche in der Taskleiste anzuzeigen.

Version 2.4

Seit dem 10. März 2011 sind folgende Funktionen verfügbar:
  • Optionen, die Mausgrafik, den Halo und das Fadenkreuz auszublenden wenn die Maus inaktiv ist oder wenn Text eingegeben wird.
  • Möglichkeit, die Maustasten im Tastenfenster anzuzeigen.
  • Französische Übersetzung der Benutzeroberfläche.
  • Das flackern der Mausgrafik und des Vollbild-Halos auf manchen Windows-7-Systemen wird vermieden.
  • Die eigenen Tastenkombinationen der Software (Strg + Umschalt + A und Strg + Umschalt + Y) werden nicht im Tastenfenster angezeigt.
  • Benutzerdefinierbare Mausgrafik.
    Es muss dazu im Einstellungsfenster die schwarze Mausgrafik ausgewählt werden.
    Sechs GIF-Dateien der selben Größe mit transparentem Hintergrund müssen in das Installationsverzeichnis des Programmes kopiert werden (üblicherweise "C:\Programme\SpotOnTheMouse" oder "C:\Programme (x86)\SpotOnTheMouse"):
    mouse.gif: Bild der gesamten Maus.
    buttonleft.gif: Bild der hervorgehobenen linken Taste.
    buttonright.gif: Bild der hervorgehobenen rechten Taste.
    buttonmiddle.gif: Bild der hervorgehobenen mittleren Taste.
    wheelup.gif: Bild des aufwärts drehenden Mausrades.
    wheeldown.gif: Bild des abwärts drehenden Mausrades.
  • Version 2.4.1 (31. Mai 2011): Polnische Übersetzung (unvollständig).
  • Version 2.4.2 (5. Juni 2011): Fehler beseitigt: In vielen Fällen (seit Version 2.3.2) wurden die Einstellungen nicht gespeichert.
  • Version 2.4.3 (26. Juni 2011): Polnische Übersetzung fertig.

Version 2.3

Seit dem 31. Januar 2009 ist folgende Funktion verfügbar:
  • Die Positionen der Mausgrafik und der Tastenanzeige können auf dem Bildschirm verankert werden.
  • Version 2.3.1 (22. März 2009): Das Einstellungsfenster wird minimiert gestartet, wenn es beim letzten Beenden minimiert gewesen ist.
  • Version 2.3.2 (6. Juni 2010): Verbesserte Kompatibilität mit Windows Vista und Windows 7 was Dateizugriffsbeschränkungen betrifft.
  • Version 2.3.3 (25. September 2010): Pause umschalten per Hotkey auch in der Testversion möglich.
  • Version 2.3.4 (16. Januar 2011): Beseitigung gelegentlicher Abstürze, die auftraten wenn sich die Taskleiste am linken oder oberen Bildschirmrand befand.
  • Version 2.3.5 (20. Februar 2011): Wird im Startmenü für alle Benutzer installiert.

Version 2.2

Seit dem 29. September 2008 sind folgende Funktionen verfügbar:
  • Sprache kann auf Deutsch umgeschaltet werden.
  • Vollbild-Halo.
    Dies ist nur für schnelle Rechner geeignet (mindestens mit 3 Ghz Prozessortakt).
  • Größere Tastaturanzeige.
  • Version 2.2.1 (28. Oktober 2008): Verbesserte Unterstützung für Systeme mit mehreren Monitoren.
  • Version 2.2.2 (27. Januar 2009): Verbesserte Kompatibilität mit Windows Vista.
    Allerdings zeigt das Programm Mausklicks auf dem Internet Explorer nicht korrekt an, wenn dieser im "geschützten Modus" läuft. Die einzige Lösung für dieses Problem ist, den "geschützten Modus" in den Sicherheitseinstellungen des Internet Explorers abzuschalten.

Version 2.1

Seit dem 24. Januar 2008 sind folgende Funktionen verfügbar:
  • Verbesserte Tastaturunterstützung.
  • Die Ausblendedauer der Tastenliste kann eingestellt werden.

Version 2.0

Seit dem 29. September 2007 ist folgende Funktion verfügbar:
  • Tastaturunterstützung.
    Tasten und bestimmte Tastenkombinationen können neben dem Mauszeiger angezeigt werden.

Version 1.3

Seit dem 24. Februar 2007 ist folgende Funktion verfügbar:
  • Das Fadenkreuz kann optional Pfeile enthalten, die die Richtung und die Entfernung zum Mauszeiger anzeigen.

Version 1.2

Seit dem 1. November 2005 sind folgende Funktionen verfügbar:
  • Halo und Fadenkreuz blinken für ein paar Sekunden wenn man die Tastenkombination Strg + Umschalt + Y drückt.
  • Version 1.2.1 (21. November 2005): Pause an- und abschalten mit der Tastenkombination Strg + Umschalt + A.
  • Version 1.2.2 (11. März 2006): Fadenkreuz unterstützt Systeme mit mehreren Monitoren.

Version 1.1

Seit dem 12. Mai 2005 sind folgende Funktionen verfügbar:
  • Farbeinstellungen.
  • Eine Möglichkeit, die Grundeinstellungen wiederherzustellen.
  • Einige geringfügige Verbesserungen.

Version 1.0

1. Mai 2004: Erstveröffentlichung.

Auszeichnungen und Schadsoftware-Überprüfungsberichte

Weiter
Locations of visitors to this page